Relaunch von Quintessence Publishing

altalt

Aufgabe

Quintessenz beauftragte die unitb als einen der führenden Systemintegratoren und Software-Implementierungsspezialisten im Umfeld von Verlagen der DACH-Region mit dem Aufbau einer internationalen Online-Content- und Shopping-Plattform.
Die Besonderheit der Plattform ist die Kombination aus Mehrsprachigkeit und Mehrländerfähigkeit sowie die Kombination und Verschmelzung aus Shop und (Paid-)Contentangebot.

Die neue, mehrsprachige Plattform soll für jeden Verlag der Gruppe einen integrierten Shop für Bücher, Digitale Medien, Zeitschriften und Kongress-Buchungen enthalten. Ebenso sollen alle derzeit separat betriebenen Online-Dienste wie Zeitschriften-Volltexte, Videos, CME-Tests und das redaktionelle Newsangebot sowie die separaten Produkt- und Kongress-Webseiten integriert werden.

Grundsätzlich soll die neue Online-Plattform über ein Content Management System (CMS) durch den Auftraggeber (Berliner Verlag und internationale Verlagshäuser) gepflegt werden können.

Technische Lösung

Die ausgearbeitete Lösung hat neben den umfangreichen Steuerungsmöglichkeiten für die einzelnen Offices (Berechtigungs- und Redaktionskonzept) auch die Herausforderungen wie unterschiedliche Datums-, Adress-, Währungs- und Zahlenformate sowie von verschiedenen Sprachräumen (z. B. kyrillisch und japanisch) zu lösen.

Es brauchte also ein bewährtes und erprobtes System und nach sorgfältiger Abwägung wurde das OpenSorce-System Pimcore ausgewählt.

Basis-Technologie

Komponenten-Technologie

Ergebnis

Mit dem Launch im November 2020 wurde die Plattform an die Quintessenz-Verlags GmbH übergeben. Nach einem Hidden Go-Live mit Parallelbetrieb und sukzessiver Zuschaltung von Funktionen zur Plattform im Office Berlin folgen nun die nächsten Offices London und Chicago.

Die prognostizierten Ziele konnten nach einer sehr kurzen Übergangszeit deutlich früher als geplant erreicht werden.

Neben der Prozessvereinheitlichung in der digitalen Landschaft des Verlages profitiert QP von einem einheitlich und zentral pflegbaren Digital-Produktportfolio auf Basis von Pimcore bei Beibehaltung der lokal eigenständigen und heterogenen ERP-Systeme.

Projekt-Highlights

Gefällt Ihnen, was Sie hier sehen?

Dann sprechen Sie gern Alexander Babing an und erfahren Sie, wie wir Ihr Projekt erfolgreich machen können.

Entdecken Sie weitere Referenzen